Allgemeine Beschreibung

Die AXT900 Ladestation lädt bis zu 8 wiederaufladbare Shure-Akkus in einem einzelnen, kompakten Rack-Montagegehäuse. Auswechselbare Lademodule können beliebige Kombinationen von Akkus für Hand- und Taschensender aufnehmen. Das Display auf der Vorderseite ermöglicht die Anzeige aller Akkuparameter, einschließlich des Ladezustands, der verbleibenden Ladezeit, des Akkuzustands und der Akkutemperatur. Beim Anschluss an ein Netzwerk können die Parameter von einem entfernten Standort aus mittels Wireless Workbench überwacht werden.

Montageanweisungen

Diese Komponente wurde so konstruiert, dass sie in ein Audiorack passt.

ACHTUNG: Um Verletzungen vorzubeugen, muss dieses Gerät sicher am Rack befestigt werden.

Akkus

Dieses Ladegerät ist nur zum Gebrauch mit wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkus von Shure, wie beispielsweise AXT910, AXT920 oder AXT920SL, vorgesehen.

Taschensenderakku AXT910

Handsenderakku AXT920

Lademodule

Lademodul für Taschensenderakkus

Lademodul für Handsenderakkus

Hand- und Taschensender-Lademodule können gegenseitig austauschbar in das Ladegerät eingebaut werden.

Vorsicht! Bei der Montage von Ladegerätmodulen die Netzstromversorgung unterbrechen und die Akkus entfernen.

  • Zum Entfernen eines Moduls die vier (4) Befestigungsschrauben entfernen und das Modul abziehen.
  • Zum Einbau das Modul in das Gehäuse schieben (und die Ausrichtung der Führungsschienen beachten), bis es mit dem Gehäuse bündig ist.
  • Die Schrauben wieder anbringen.

Ladestatus-LED

Jeder Ladesteckplatz verfügt über eine LED zum Anzeigen des Akkustatus.

Rot

Akku wird geladen

Grün

Ladevorgang abgeschlossen

Aus

Akku fehlerhaft eingesetzt oder Akku unter 3,0 Volt entladen

Gelb

Ladevorgang bei verringerter Kapazität (nicht weniger als 75 % Kapazität) gestoppt, da Akku zu warm ist. Zum Erreichen der 100-prozentigen Kapazität muss ein Akku auf unter 45 °C abgekühlt werden.

Einsetzen der Akkus in den Ladesteckplatz

Den Akku in den Ladesteckplatz schieben, bis er einrastet. Die Lade-LED leuchtet auf und der Ladezyklus beginnt.

Erholung eines Akkus nach starker Entladung

Unter einem stark entladenen Akku versteht man einen Akku, der auf weniger als 3,0 Volt entladen wurde. Wenn das Ladegerät einen stark entladenen Akku erkennt, wird automatisch der Erholungsmodus aktiviert, in dem der Akku mit verringerter Stromstärke aufgeladen wird. Das Symbol Recovery wird neben der Steckplatznummer auf dem Startbildschirm angezeigt. Wenn die Erholung erfolgreich war, beendet das Ladegerät den Erholungsmodus und lädt den Akku komplett auf. Wenn sich der Akku nicht innerhalb von 30 Minuten erholen kann, wird eine Fehlermeldung angezeigt und der Ladevorgang stoppt.

Lagerungsmodus

Wenn das Gerät auf Lagerungsmodus (Storage Mode = Store at 3.8 V) eingestellt wird, werden alle Akkus auf 3,8 Volt, der idealen Spannung für langfristige Lagerung, geladen oder entladen.

Die Ladestatus-LEDs geben den Spannungszustand an:

  • Rot blinkend = Akku wird auf 3,8 Volt geladen oder entladen.
  • Gelb blinkend = Akkuspannung = 3,8 Volt.

Die folgenden Anzeigen erscheinen auf dem Startbildschirm neben jeder Steckplatznummer:

Rdy

Akkuspannung 3,8 V, lagerungsbereit

Cold

Akku kalt

Wrm

Akku warm

Hot

Akku heiß

Err

Fehler, Taste SET für weitere Infos drücken

%

Ladeprozentsatz

Das Laden bzw. Entladen kann mehrere Stunden dauern. Die verbleibende Zeit wird als Time to 3.8 V im Akku-Überwachungsmenü (anstelle von Time to Full) angezeigt.

Beenden des Lagerungsmodus:

  1. Das Utility-Menü aufrufen, indem beide Pfeiltasten gedrückt halten werden.
  2. Zum Menü Storage Mode navigieren und die Taste SET drücken.
  3. Die Pfeiltasten verwenden, um Off auszuwählen.
  4. Die Taste SET drücken, um den Vorgang zu beenden.

Wenn die Akkus lagerungsbereit sind, müssen sie aus dem Ladegerät entnommen und in einem temperaturgeregelten Bereich untergebracht werden. Die empfohlene Akkulagerungstemperatur beträgt 0 bis 25 °C.

Bedienelemente und Anschlüsse

① LCD-Anzeige

Zeigt Akkustatus und Menüeinstellungen an.

② Bedienungstasten

Zur Navigation des LCD-Bildschirms. Beide Pfeiltasten gedrückt halten, um das Utility-Menü aufzurufen bzw. zu verlassen.

③ Lademodul

Auswechselbare Module für Hand- und Taschensenderakkus.

③ Ladezustand-LED

Zeigt den Akku-Ladezustand an.

⑤ Überwachungsauswahl-LED

Diese weiße LED zeigt an, welcher Akku im Überwachungsmenü ausgewählt wurde.

⑥ Netzstromeingang

Zum Anschluss an die Netzstromversorgung mittels des mitgelieferten Netzkabels.

⑦ Netzstrom-Reihenschaltung

Zur Stromversorgung zusätzlicher Einheiten.

⑧ Ethernet-Anschlüsse (2)

Zum Anschließen an ein Ethernet-Netzwerk, um Fernsteuerung und -überwachung zu ermöglichen.

⑨ Netzwerkstatus-LED (grün)

Aus = keine Netzwerkverbindung

Ein = Netzwerkverbindung aktiv

Blinkt = Netzwerkverbindung aktiv; Blinkgeschwindigkeit entspricht Datenverkehrsaufkommen

⑩ Netzwerkgeschwindigkeits-LED (gelb)

Aus = 10 Mbps

Ein = 100 Mbps

⑪ Kühlgebläse-Belüftungsöffnung

Das Lüftergitter nach Bedarf reinigen, um den Luftdurchsatz aufrechtzuerhalten.

⑫ AN/AUS-Schalter

Schaltet das Gerät an und aus.

Bedienelemente

  1. Mittels der Pfeiltasten einen Bildlauf zum gewünschten Menü durchführen.
  2. Die Taste SET drücken, um den ausgewählten Menüeintrag einzugeben.
  3. Die Pfeiltasten verwenden, um einen Menüparameter zu ändern.
  4. SET drücken, um die Einstellung zu speichern.

Beide Pfeiltasten gedrückt halten, um das Utility-Menü aufzurufen bzw. zu verlassen.

Tipp: Die Taste SET 1 Sekunde lang gedrückt halten, um die Funktion Hardware-Identifizierung in Wireless Workbench zu aktivieren.

Startbildschirm

Bei der Inbetriebnahme zeigt das Ladegerät den Startbildschirm an. Die Symbole geben den Ladepegel jedes Akkus an und das Display zeigt abwechselnd die verbleibende Ladezeit bis zum völligen Laden des Akkus in Stunden und Minuten an.

Die Zahlen auf dem Bildschirm entsprechen den Ladesteckplätzen 1 bis 8 von links nach rechts.

Die folgenden Meldungen werden evtl. neben der Steckplatznummer angezeigt, um den Akkustatus anzugeben:

CALC

Zeit bis zum völligen Laden wird berechnet

COLD

Akku kalt

WARM

Akku warm

HOT

Akku heiß

Recovery

Erholungsmodus aktiv

Error

Fehler - Taste SET für weitere Infos drücken

Time to Full

Zeigt die verbleibende Zeit an, bis der Akku völlig geladen ist.

WICHTIG: Der Akku ist evtl. nicht mit der vollen Kapazität geladen, falls eine der folgenden Statusanzeigen erscheint:

Cold

Ladevorgang stoppte, da Akkutemperatur zu niedrig ist. Ladevorgang wird fortgesetzt, wenn Akkutemperatur ansteigt.

Warm

Akku aufgrund erhöhter Temperatur mit weniger als voller Kapazität (nicht weniger als 75 %) geladen. Die gelbe LED leuchtet auf, wenn der Ladevorgang stoppte.

Hot

Ladevorgang stoppte, da Akkutemperatur zu hoch ist.

Battery Health

Dies zeigt den Zustand eines ausgewählten Akkus als Prozentsatz der Ladekapazität eines neuen Akkus an. Die Ladekapazität (Laufzeit eines völlig geladenen Akkus) nimmt infolge wiederholter Ladezyklen, des Alters oder der Lagerungsbedingungen ab.

Cycle Count

Zeigt die Gesamtzahl der vollständigen Entlade- und Ladezyklen des Akkus an. Aufladen nach halber Entladung zählt als halber Zyklus. Aufladen nach 25-prozentiger Entladung zählt als ein Viertel Zyklus.

Charge Status

Zeigt den Ladezustand als Prozentsatz der Gesamtkapazität des Akkus an. Zeigt außerdem die Ladung in Milliamperestunden (mAh) an.

Batt. Temp. (Akkutemperatur)

Zeigt sowohl die Akkutemperatur (in Celsius und Fahrenheit) als auch den Status folgendermaßen an:

[Normal]

Akkutemperatur = 0 bis 45 °C.

[Cold]

Akkutemperatur = 0 °C oder niedriger.

[Warm]

Akkutemperatur = 45 bis 60 °C.

[Hot]

Akkutemperatur = 60 °C oder höher.

Hinweis: Falls der Akku warm oder heiß ist, versuchen das Gebläse auf Always On einzustellen oder die Belüftung des Racks zu steigern.

Network Status

Active

Zeigt die Vernetzung mit anderen Geräten im Netzwerk an.

Inactive

Keine Vernetzung mit anderen Geräten im Netzwerk.

Hinweis: Die IP-Adresse muss gültig sein, um Netzwerksteuerung zu ermöglichen.

Utility-Menü

Beide Pfeiltasten gedrückt halten, um das Utility-Menü aufzurufen bzw. zu verlassen; dieses Menü wird verwendet, um die Netzwerk- und Anzeigeeinstellungen aufzurufen.

Device ID

Dieser aus acht Zeichen bestehende Name wird angezeigt, wenn dieses Gerät an anderen Netzwerkgeräten oder in der WWB-Software erfasst wird.

  1. Die Taste SET drücken, um die Bearbeitung zu ermöglichen.
  2. Die Pfeiltasten verwenden, um die Zeichen zu ändern.
  3. Zum Abschluss der Bearbeitung die Taste SET drücken, bis keines der Zeichen hervorgehoben ist.

IP-Adressen-Modus: Automatic

Dies ist die Standardeinstellung zur Verwendung mit einem DHCP-Server, der automatisch eine IP-Adresse zuweist.

  1. Zum Menü IP Mode (IP-Modus) navigieren und die Taste SET (Einstellen) drücken.
  2. Die Pfeiltasten verwenden, um Automatic (Automatisch) hervorzuheben.
  3. Die Taste SET (Einstellen) drücken.
  4. Die Pfeiltasten verwenden, um den ► auf OK zu verschieben, um zu speichern, bzw. auf Cancel (Abbrechen) zu verschieben, um abzubrechen, und dann die Taste SET (Einstellen) drücken.

IP-Adressen-Modus: Manual

Manuelle IP-Adressierung verwenden, um die IP-Adresse und die Subnetzmaske einzustellen, wenn kein DHCP-Server verfügbar ist.

  1. Zum Menü IP Mode (IP-Modus) navigieren und die Taste SET (Einstellen) drücken.
  2. Die Pfeiltasten verwenden, um Manual (Manuell) hervorzuheben.
  3. Die Taste SET (Einstellen) drücken, um die Bearbeitung der IP-Adresse und der Subnetzmaske zu ermöglichen.
  4. Die Pfeiltasten verwenden, um den ► zur Auswahl von IP: oder Sub: zu verschieben.
  5. Die Pfeiltasten und die Taste SET (Einstellen) verwenden, um die IP-Adresse und die Subnetzmaske zu bearbeiten.
  6. Die Pfeiltasten verwenden, um den ► auf OK zu verschieben, um zu speichern, bzw. auf Cancel (Abbrechen) zu verschieben, um abzubrechen, und dann die Taste SET (Einstellen) drücken.

MAC (MAC-Adresse)

Zeigt die MAC-Adresse an, bei der es sich um eine eingebettete, nicht änderbare Kennnummer handelt, die für jedes Gerät einzigartig ist. Wird vom Netzwerk und der WWB-Software zur Identifizierung der Komponenten verwendet.

Display Invert

Dadurch ändert sich das LCD-Menü von weißem Text auf dunklem Hintergrund zu dunklem Text auf hellem Hintergrund.

Firmware

Zeigt die Version der in diesem Gerät installierten Firmware an.

Fan (Kühllüftermodus)

Automatic

Der Lüfter ist aktiviert und passt seine Drehzahl gemäß der internen Temperatur des Geräts an.

Always on

Der Lüfter läuft ständig mit maximaler Drehzahl, um in warmen Umgebungen maximale Kühlleistung bereitzustellen.

Serial Number (Seriennummer)

Zeigt die Seriennummer an.

Brightness

Stellt die Helligkeit der LCD-Anzeige auf niedrig, mittel oder hoch ein.

Storage Mode

OFF

Normale Ladung.

Store at 3.8 V

Lädt oder entlädt alle Akkus auf 3,8 Volt, der idealen Spannung für langfristige Lagerung.

Störungssuche

Ladestatus-LED leuchtet nicht auf.

Akku ist fehlerhaft eingesetzt oder kann keine Ladung annehmen. Akkutemperatur prüfen.

Akku lässt sich nicht laden

Akku auf weniger als 3,0 Volt entladen. Einen anderen Akku versuchen.

Wartungsmeldung „Service Fans“

Das Ladegerät zeigt die Meldung Service Fans an, wenn die Gebläse nicht in der Lage sind, wirksam zu kühlen.

  • Irgendeine Taste drücken, um die Meldung 20 Sekunden lang zu unterdrücken.
  • Die Gebläse warten oder das Gerät stärker belüften, um die Meldung zu löschen.

Firmware-Aktualisierungen

Bei Firmware handelt es sich um die in jede Komponente eingebettete Software, die die Funktionalität steuert. Zwecks Integrierung zusätzlicher Funktionen und Verbesserungen werden regelmäßig neue Firmware-Versionen entwickelt. Um diese Designverbesserungen zu nutzen, können neue Firmware-Versionen hochgeladen und mittels des in der WWB6-Software verfügbaren Tools Firmware Update Manager (Firmware-Aktualisierungsmanager) installiert werden. Die Firmware ist unter zum Herunterladen verfügbar.

Technische Daten

Batterietyp

Bis zu 8 wiederaufladbare Lithium-Ion-Batterien (AXT910/920/920SL)

Ladedauer

50%=1 Stunde; 100%=3 Stunden

Lademodultyp

Bis zu 4 Lademodule (AXT901 or AXT902) in beliebiger Kombination

Betriebstemperaturbereich

-18°C (0°F) bis 63°C (145°F)

Batterieladetemperaturbereich

0°C (32°F) bis 60°C (140°F)

Lagerungstemperaturbereich

-29°C (-20°F) bis 74°C (165°F)

Gesamtabmessungen

44 mm x 483 mm x 366 mm (1,7 mm x 19,0 mm x 14,4 mm), H x B x T

Gewicht

4,4 kg (9,8 lbs), ohne Batterien oder Lademodule

Gehäuse

Stahl; stranggepresstes Aluminium

Versorgungsspannungen

100 bis 240 V (Wechselspannung), 50-60 Hz

Stromaufnahme

2,5 A Effektivwert (bezogen auf 120 V (Wechselspannung))

Vernetzung

Netzwerk-Schnittstelle

Zwei Ethernetanschlüsse 10/100 Mbps

Netzwerkadressierungs-Fähigkeit

DHCP oder manuelle IP-Adresse

Zubehör

Optionales Zubehör

Lademodul mit 2 Ladesteckplätzen für Taschensenderakku

AXT901

Lademodul AXT902 mit 2 Ladesteckplätzen für Handsenderakku

AXT902

Im Lieferumfang enthalten

IEC-Wechselstrom-Netzkabel (1) 95A9128
IEC-Wechselstrom-Verlängerungskabel (1) 95A9129
Abgeschirmtes Ethernetkabel (ca. 91 cm) (1) C803
Abgeschirmtes Ethernetüberbrückungskabel (ca. 20 cm) (1) C8006
Bausatz (1) 90XN1371
Befestigungsschrauben für Ladegerätmodule (8) 30B13476

Informationen für den Benutzer

Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht demnach den Grenzwerten für ein digitales Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der Richtlinien der US-Fernmeldebehörde (FCC). Diese Vorgaben sollen einen angemessenen Schutz gegen störende Interferenzen in Wohngebieten bieten. Dieses Gerät kann HF-Energie abstrahlen; wenn es nicht gemäß den Anweisungen installiert und verwendet wird, kann es störende Interferenzen mit dem Funkverkehr verursachen. Allerdings wird nicht gewährleistet, dass es bei einer bestimmten Installation keine Interferenzen geben wird. Wenn dieses Gerät störende Interferenzen beim Radio- und Fernsehempfang verursacht (was durch Aus- und Anschalten des Geräts festgestellt werden kann), wird dem Benutzer nahe gelegt, die Interferenz durch eines oder mehrere der folgenden Verfahren zu beheben:

  • Die Empfangsantenne anders ausrichten oder anderswo platzieren.
  • Den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößern.
  • Den Verstärker und die gestörten Geräte an unterschiedliche Netzstromkreise anschließen.
  • Den Händler oder einen erfahrenen Radio- und Fernsehtechniker zu Rate ziehen.

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

  1. Diese Hinweise LESEN.
  2. Diese Hinweise AUFBEWAHREN.
  3. Alle Warnungen BEACHTEN.
  4. Alle Anweisungen BEFOLGEN.
  5. Dieses Gerät NICHT in Wassernähe VERWENDEN.
  6. NUR mit einem sauberen Tuch REINIGEN.
  7. KEINE Lüftungsöffnungen verdecken. Genügend Platz zur Luftzirkulation lassen und den Anweisungen des Herstellers Folge leisten.
  8. NICHT in der Nähe von Wärmequellen wie zum Beispiel offenen Flammen, Heizkörpern, Wärmespeichern, Öfen oder anderen Wärme erzeugenden Geräten (einschließlich Verstärkern) installieren. Kein offenes Feuer in der Nähe des Produkts platzieren.
  9. Die Schutzfunktion des Schukosteckers nicht umgehen. Ein polarisierter Stecker verfügt über zwei unterschiedlich breite Kontakte. Ein geerdeter Stecker verfügt über zwei Kontakte und einen Erdungsstift. Bei dieser Steckerausführung dienen die Schutzleiter Ihrer Sicherheit. Wenn der mitgelieferte Stecker nicht in die Steckdose passt, einen Elektriker mit dem Austauschen der veralteten Steckdose beauftragen.
  10. VERHINDERN, dass das Netzkabel gequetscht oder darauf getreten wird, insbesondere im Bereich der Stecker, Netzsteckdosen und an der Austrittsstelle vom Gerät.
  11. NUR das vom Hersteller angegebene Zubehör und entsprechende Zusatzgeräte verwenden.
  12. NUR in Verbindung mit einem vom Hersteller angegebenen oder mit dem Gerät verkauften Transportwagen, Stativ, Träger oder Tisch verwenden. Wenn ein Transportwagen verwendet wird, beim Verschieben der Transportwagen vorsichtig vorgehen, um Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden.

  13. Bei Gewitter oder wenn das Gerät lange Zeit nicht benutzt wird, das Netzkabel HERAUSZIEHEN.
  14. ALLE Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Ein Kundendienst ist erforderlich, wenn das Gerät auf irgendwelche Weise beschädigt wurde, z. B. wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt wurden, wenn Flüssigkeiten in das Gerät verschüttet wurden oder Fremdkörper hineinfielen, wenn das Gerät Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war, nicht normal funktioniert oder fallen gelassen wurde.
  15. Dieses Gerät vor Tropf- und Spritzwasser SCHÜTZEN. KEINE mit Wasser gefüllten Gegenstände wie zum Beispiel Vasen auf das Gerät STELLEN.
  16. Der Netzstecker oder eine Gerätesteckverbindung muss leicht zu stecken sein.
  17. Die verursachten Störgeräusche des Geräts betragen weniger als 70 dB(A).
  18. Das Gerät mit Bauweise der KLASSE I muss mit einem Schukostecker mit Schutzleiter in eine Netzsteckdose mit Schutzleiter eingesteckt werden.
  19. Um das Risiko von Bränden oder Stromschlägen zu verringern, darf dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
  20. Nicht versuchen, dieses Produkt zu modifizieren. Ansonsten könnte es zu Verletzungen und/oder zum Produktausfall kommen.
  21. Dieses Produkt muss innerhalb des vorgeschriebenen Temperaturbereichs betrieben werden.

Dieses Symbol zeigt an, dass in diesem Gerät gefährliche Spannungswerte, die ein Stromschlagrisiko darstellen, auftreten.

Dieses Symbol zeigt an, dass das diesem Gerät beiliegende Handbuch wichtige Betriebs- und Wartungsanweisungen enthält.

ACHTUNG: Die in diesem Gerät auftretenden Spannungen sind lebensgefährlich. Das Gerät enthält keine Teile, die vom Anwender gewartet werden können. Alle Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Die Sicherheitszulassungen gelten nicht mehr, wenn die Werkseinstellung der Betriebsspannung geändert wird.

ACHTUNG: Es besteht Explosionsgefahr, wenn die Batterien durch falsche Ersatzbatterien ersetzt werden. Ausschließlich mit AA-Batterien betreiben.

ACHTUNG

  • Akkusätze können explodieren oder giftiges Material freisetzen. Es besteht Feuer- und Verbrennungsgefahr. Nicht öffnen, zusammenpressen, modifizieren, auseinander bauen, über 60 °C (140 °F) erhitzen oder verbrennen.
  • Die Anweisungen des Herstellers befolgen
  • Nur Shure-Ladegerät zum Aufladen von wiederaufladbaren Shure-Akkus verwenden
  • ACHTUNG: Es besteht Explosionsgefahr, wenn die Batterie nicht richtig ersetzt wird. Nur mit dem gleichen bzw. einem gleichwertigen Typ ersetzen.
  • Akkus niemals in den Mund nehmen. Bei Verschlucken ärztlichen Rat einholen oder die Giftnotrufzentrale anrufen.
  • Nicht kurzschließen; kann Verbrennungen verursachen oder in Brand geraten
  • Keine anderen Akkusätze als die wiederaufladbaren Shure-Akkus aufladen bzw. verwenden
  • Akkusätze vorschriftsmäßig entsorgen. Beim örtlichen Verkäufer die vorschriftsmäßige Entsorgung gebrauchter Akkusätze erfragen.
  • Akkus (Akkusätze oder eingesetzte Akkus) dürfen keiner starken Hitze wie Sonnenstrahlung, Feuer oder dergleichen ausgesetzt werden

Hinweis:

  • Dieses Gerät ist für den Gebrauch bei Profi-Audioanwendungen vorgesehen.
  • Die Konformität in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) beruht auf der Verwendung der mitgelieferten und empfohlenen Kabeltypen. Bei Verwendung anderer Kabeltypen kann die elektromagnetische Verträglichkeit beeinträchtigt werden.
  • Dieses Akkuladegerät nur für die Shure-Lademodule und Akkusätze, für die es konzipiert ist, verwenden. Der Gebrauch für andere als die angegebenen Module und Akkusätze kann das Feuer- oder Explosionsrisiko erhöhen.
  • Nicht ausdrücklich von Shure Incorporated genehmigte Änderungen oder Modifikationen können den Entzug der Betriebsgenehmigung für das Gerät zur Folge haben.

Bitte befolgen Sie die regionalen Recyclingverfahren für Akkus, Verpackungsmaterial und Elektronikschrott.

Zulassungen

Entspricht den auf IEC 60065 beruhenden Anforderungen an die elektrische Sicherheit.

Entspricht den Grundanforderungen aller anwendbaren Richtlinien der Europäischen Union.

c UL us-approbiert von Underwriters Laboratories Inc.

Genehmigt unter der Verifizierungsvorschrift der FCC Teil 15B.

Konformitätskennzeichnung Industry Canada ICES-003: CAN ICES-3 (B)/NMB-3(B)

Die CE-Konformitätserklärung kann von Shure Incorporated oder einem der europäischen Vertreter bezogen werden. Kontaktinformationen sind im Internet unter www.shure.com zu finden.

Die CE-Konformitätserklärung ist erhältlich bei: www.shure.com/europe/compliance

Bevollmächtigter Vertreter in Europa:

Shure Europe GmbH

Zentrale für Europa, Nahost und Afrika

Abteilung: EMEA-Zulassung

Jakob-Dieffenbacher-Str. 12

75031 Eppingen, Deutschland

Telefon: +49 7262 9249-0

Telefax: +49 7262 9249-114

E-Mail: info@shure.de