Allgemeine Beschreibung

Die Shure-Miniatur-Schwanenhalsmikrofone MX405, MX410 und MX415 eignen sich für Konferenz- und andere Räume, in denen ästhetische Gesichtspunkte eine wichtige Rolle spielen. Die Mikrofone mit Hilfe des Vorverstärkers für Tischmontage MX400SMP permanent an Konferenztischen oder Pulten montieren oder den justierbaren Tischfuß MX400DP verwenden, der über eine konfigurierbare Stummschaltung mit Logikausgang verfügt. Auch kompatibel mit dem drahtlosen MX890-Tischfuß und dem drahtlosen ULXD8-Fuß.

Technische Eigenschaften

  • Extrem flaches, ästhetisches Design
  • Wahl zwischen zweifarbiger Anzeige und Leuchtring
  • Breiter Dynamikbereich und ausgeglichener Frequenzgang
  • HF-Filter mit CommShield®-Technologie
  • Logikeingang zur externen LED-Steuerung

Modellvarianten

Diese Schwanenhalsmikrofone sind in verschiedenen Längen mit einer Kapsel mit Nieren- oder Supernierencharakteristik und entweder mit einer zweifarbigen LED-Statusanzeige oder einem Leuchtring verfügbar. Die 10- und 15-Zoll-Modelle sind auch mit einem Hals mit zwei Biegestellen erhältlich.

Erfassungsbereich und Platzierung

  • Niere: Ein Mikrofon für ein oder zwei Personen.
  • Superniere: Ein Mikrofon für jede Person.

Niere

Superniere

Mikrofonplatzierung

Einrastender Windschutz

  • Rastet in die Rille unter der Kapsel ein.
  • Zum Abnehmen den Spalt mit einem Schraubenzieher oder Daumennagel aufspreizen.
  • Bietet 30 dB Poppschutz.

Auswechselbare Kapseln

Microflex-Mikrofone verwenden auswechselbare Kapseln, die Ihnen ermöglichen, die Richtcharakteristik für verschiedene Installationen zu wählen.

Richtcharakteristiken der Kapseln

MX400SMP

MX400SMP Vorverstärker für Tischmontage

Dauerhafte Montage an Konferenztischen oder Rednerpulten. Umfasst LED-Logikeingang.

Zubehör

Mitgeliefertes Zubehör

MX400SMP Tischmontagesatz

Montage

Hinweis: Durch zu festes Anziehen der Flügelmutter verringert sich die Schwingungsdämpfung.

Vorsicht: Den Keil an der Kerbe ausrichten und den Stecker ganz einsetzen, bevor er zur Verriegelung gedreht wird, um ein Verbiegen der Pins zu verhüten.

MX400SMP-Pinbelegungen

5-Pin-XLR

DIP-Schalter

Den DIP-Schalter 1 nach oben schalten, um den LowCut-Filter zu aktivieren, welcher Frequenzen unterhalb von 150 Hz um 6 dB je Oktave dämpft.

Schalter

Unten (Voreinstellung)

Oben

1

Voller Frequenzgang

LowCut-Filter

2

LED leuchtet ständig

LED blinkt

LED-Logik

Zum Betrieb der LED-Anzeige das Mikrofon mittels des mitgelieferten 5-Pin-XLR-Steckers an eine automatische Mischstufe oder ein anderes Logikgerät anschließen.

Hinweis: Den LED-Eingang an den Gate-Ausgang anschließen, damit die LED aufleuchtet, wenn der Kanal angesteuert wird.

Nicht die Relaisanschlüsse bei Crestron- bzw. AMX-Geräten verwenden. Stattdessen die I/O-Logikanschlüsse verwenden.

Die LED-Logik funktioniert evtl. nicht, wenn sie an Geräte angeschlossen wird, die keine internen Endwiderstands-Logikschaltungen aufweisen, wie z. B. ClearOne DSP-Produkte. Externe Endwiderstandsschaltungen können jedem Mikrofon hinzugefügt werden. Detaillierte Anweisungen sind unter www.shure.com/FAQ zu finden.

Logikanschluss

Verbindung mit Gerät mit interner Endwiderstands-Logikschaltung

MX405, 410, 415
Logisch Null (0 V) Logik-Hochpegel (+5 V)
Grün Rot
MX405R, 410R, 415R
Logisch Null (0 V) Logik-Hochpegel (+5 V)
Rot Aus/blinkt

MX400DP

MX400DP Tischfuß

Der justierbare MX400DP Tischfuß verfügt über eine konfigurierbare Stummschaltung mit Logikausgang.

MX400DP Tischfuß

Montage

Vorsicht: Den Keil an der Kerbe ausrichten und den Stecker ganz einsetzen, bevor er zur Verriegelung gedreht wird, um ein Verbiegen der Pins zu verhüten.

Kabel

Das angeschlossene 6,1 m lange Kabel ist mit einem 3-Pin-XLR-Stecker abgeschlossen. Für Logikanwendungen den XLR-Stecker öffnen, um auf die drei anschlusslosen Logikleiter zuzugreifen.

Drahtfarbe Funktion
Rot Audio +
Schwarz Audio −
Weiß SCHALTER-AUSGANG
Orange LED-EINGANG
Grün Logik-Masse
Abschirmung Gemeinsame Mikrofonerdung

MX400DB-Pinbelegungen

3-Pin-XLR

MX400DP-DIP-Schalter

Vorsicht: Wenn die Stellschraube nicht wieder eingebaut wird, verringert sich die HF-Störfestigkeit.

Schalter Unten (Voreinstellung) Nach oben
1 Tastend (Momentan, solange Taster gedrückt) Umschalten
2 Stummschalten auf Tastendruck Sprechen auf Tastendruck
3 Stummschaltung durch internen Taster Stummschaltung durch externe Logik
4 Gesamtes Frequenzspektrum LowCut-Filter (dämpft unterhalb von 150 Hz um 6 dB je Oktave)
5 LED leuchtet ständig LED blinkt

Stummschaltung durch internen Taster

Bei der Auslieferung ist das Mikrofon für lokale (manuelle) Stummschaltung (DIP-Schalter 3 unten) konfiguriert. In diesem Modus schaltet die PUSH-Taste am Mikrofon das Audiosignal des Mikrofons stumm. Bei Stummschaltung wird das Audiosignal nicht an die Audioausgänge gesendet.

In dieser Konfiguration gibt die LED-Farbe den Mikrofonstatus gemäß der Steuerung durch den Benutzer mittels der PUSH-Taste wieder.

Mikrofonstatus MX405, 410, 415

MX405R, 410R, 415R

Aktiv Grün Rot
Stummgeschaltet Rot Aus/blinkt

Tastenkonfiguration

Für lokale Stummschaltsteuerung die DIP-Schalter 1 und 2 zum Konfigurieren des Tastenverhaltens verwenden.

Tastenverhalten SCHALTER-AUSGANG-Logiksignal DIP-Schalterstellung
Taster: Stummschalten auf Tastendruck (Werkseinstellung). Bei Tastendruck fällt das SCHALTER-AUSGANG-Signal (roter Draht) auf 0 V ab. Nach dem Loslassen kehrt das SCHALTER-AUSGANG-Signal auf +5 V zurück.
Taster: Sprechen auf Tastendruck
Umschalten: Drücken und loslassen, um das Mikrofon ein- bzw. auszuschalten. Das Mikrofon ist aktiv, wenn es eingeschaltet ist. Durch Drücken und Loslassen wird das SCHALTER-AUSGANG-Signal auf 0 V gesetzt. Durch nochmaliges Drücken wird es auf +5 V umgeschaltet.
Umschalten: Drücken und loslassen, um das Mikrofon ein- bzw. auszuschalten. Das Mikrofon ist stummgeschaltet, wenn es eingeschaltet ist.

Stummschaltung durch externe Logik (automatisches Mischen)

DIP-Schalter 3 nach oben einstellen, um das Mikrofon für Logiksteuerungsanwendungen zu konfigurieren, wobei das Audiosignal vom Mikrofon durch ein externes Gerät, wie z. B. eine automatische Mischstufe, stumm geschaltet wird. In diesem Modus wird die lokale Stummschaltfunktion der PUSH-Taste umgangen (das Mikrofon sendet immer Audiosignale) und die LED spricht nicht unmittelbar auf Tastendruck an.

Gemäß den Anforderungen der Installationsspezifikationen den SCHALTER-AUSGANG-Leiter im Mikrofonkabel mit der automatischen Mischstufe oder einem anderen TTL-Logikgerät verdrahten. Wenn der Sprecher die Taste am Mikrofon drückt, wird der Spannungspegel am SCHALTER-AUSGANG-Leiter verändert, wodurch dem Gerät signalisiert wird, das Audiosignal für diesen Kanal stumm zu schalten oder eine andere Funktion auszuführen.

Zur Steuerung der LED am Mikrofon den LED-EINGANG-Leiter mit dem Gate-Ausgang an der automatische Mischstufe (oder einem anderen TTL-Logikgerät) verdrahten.

Tastenkonfiguration

Für den Logiksteuerungsbetrieb ermittelt DIP-Schalter 1 das Tastenverhalten (DIP-Schalter 2 hat keine Auswirkung).

Tastenverhalten

DIP-Schalterstellung

Taster: Bei Tastendruck fällt das SCHALTER-AUSGANG-Signal (roter Draht) auf 0 V ab. Nach dem Loslassen kehrt das SCHALTER-AUSGANG-Signal auf +5 V zurück.
Umschalten: Durch Drücken und Loslassen wird das SCHALTER-AUSGANG-Signal auf 0 V gesetzt. Durch nochmaliges Drücken wird es auf +5 V umgeschaltet.

Steuerung der LED mittels Logik-LED-EINGANG

Bei Konfiguration für Logik-Stummschaltsteuerung die LED-EINGANG-Leiter an einen externen Schalter, ein Relais oder ein TTL-Gate (Gate-Ausgang) an einer automatische Mischstufe anschließen. Das MX400DB verfügt über eine interne Endwiderstandsschaltung.

  • Die LED leuchtet grün/rot auf, wenn der MX396-LED-EINGANG geerdet ist (orangefarbener Draht an grünen Draht angeschlossen).
  • Die LED leuchtet rot/nicht auf, wenn der LED-EINGANG spannungsführend ist (orangefarbener Draht ist NICHT an grünen Draht angeschlossen).

Specifications 

Kapseltyp

Elektret-Kondensator

Frequenzgang

50–17000 Hz

Richtcharakteristik

MX405/C, MX410/C, MX415/C Niere
MX405/S, MX410/S, MX415/S Superniere

Ausgangsimpedanz

170 Ω

Ausgangskonfiguration

Aktiv symmetrisch

Empfindlichkeit

bei 1 kHz, Leerlaufspannung

Niere −35 dBV/Pa (18 mV)
Superniere −34 dBV/Pa (21 mV)

1 Pa=94 dB SPL

Maximaler Schalldruckpegel

1 kHz bei 1 % Gesamtklirrfaktor, 1 kΩ Last

Niere 121 dB
Superniere 120 dB

Äquivalenzausgangsrauschen

A-bewertet

Niere 28 dB Schalldruckpegel
Superniere 27 dB Schalldruckpegel

Signalrauschabstand

bez. auf 94 dB Schalldruckpegel bei 1 kHz

Niere 66 dB
Superniere 68 dB

Dynamikbereich

1 kΩ Last, bei 1 kHz

93 dB

Gleichtaktunterdrückung

10 bis 100,000 kHz

45 dB, Minimum

Vorverstärker-Übersteuerungspegel

bei 1 % Gesamtklirrfaktor

−8 dBV (0,4 V)

Polarität

3-Pin-XLR Positiver Schalldruck an der Membran erzeugt positive Spannung an Pin 2 in Bezug auf Pin 3 des XLR-Ausgangs
5-Pin-XLR Positiver Schalldruck an der Membran erzeugt positive Spannung an Pin 4 in Bezug auf Pin 2 des XLR-Ausgangs.

Nettogewicht

MX405 0,054 kg (0,119 lbs)
MX410 0,068 kg (0,150 lbs)
MX415 0,07 kg (0,154 lbs)
MX400DP 0,516 kg (1,138 lbs)
MX400SMP 0,125 kg (0,275 lbs)

Logikanschlüsse

LED IN Aktiver Tiefpegel (≤1,0 V), TTL-kompatibel. Absolute Maximalspannung: -0,7 V bis 50 V.
LOGIC OUT Aktiver Tiefpegel (≤1,0 V), sinkt auf bis zu 20 mA ab, TTL-kompatibel. Absolute Maximalspannung: -0,7 V bis 50 V (bis zu 50 V bei bis zu 3 kΩ).

Stummschalterbedämpfung

-50 dB Minimum

Kabel

MX400DP

6,1 m langes befestigtes Kabel mit abgeschirmtem Tonfrequenzpaar an einem 3-Pin-XLRStecker und drei unabgeschlossenen Leitern für Logiksteuerung

Temperaturbereich

Betriebstemperatur –18–57°C (0–135°F)
Lagerungstemperatur –29–74°C (–20–165°F)
Relative Feuchtigkeit 0–95%

Versorgungsspannungen

Phantomspeisung

48–52  V DC, 8,0 mA

Zulassungen

Dieses Produkt entspricht den Grundanforderungen aller relevanten Richtlinien der Europäischen Union und ist zur CE-Kennzeichnung berechtigt.

Die CE-Konformitätserklärung ist erhältlich bei: www.shure.com/europe/compliance

Bevollmächtigter Vertreter in Europa:

Shure Europe GmbH

Zentrale für Europa, Nahost und Afrika

Abteilung: EMEA-Zulassung

Jakob-Dieffenbacher-Str. 12

75031 Eppingen, Deutschland

Telefon: +49 7262 9249-0

Telefax: +49 7262 9249-114

E-Mail: info@shure.de