Drahtloser MX890-Tischfuß

Der Shure-Tischfuß MX890 für die MX405-, MX410- und MX415-Schwanenhalsmikrofone eignet sich zur kabellosen Installation in Konferenzräumen oder für andere Anwendungen, die flexible Mikrofonkonfigurationen erfordern. MX415-Mini-Schwanenhalsmikrofone eignen sich für Konferenz- und andere Räume, in denen ästhetische Gesichtspunkte eine wichtige Rolle spielen. Das Modell MX890 funktioniert innerhalb des 518–937 MHz-Frequenzbands und ist kompatibel mit Shure SLX-Drahtlossystemen.

Drahtloses MX690-Grenzflächenmikrofon

Das Shure-Mikrofon MX690 eignet sich zur kabellosen Installation in Konferenzräumen oder für andere Anwendungen, die flexible Konfigurationen erfordern. Das Modell MX690 funktioniert innerhalb des 518–937 MHz-Frequenzbands und ist kompatibel mit Shure SLX-Drahtlossystemen.

Technische Eigenschaften

  • Glattes, extrem flaches Design.
  • Mikroprozessorgesteuerter Sender mit umschaltbaren Trägerfrequenzen
  • IR-Verbindung zu SLX-Empfänger für automatische Frequenzsynchronisierung
  • Programmierbare Frequenzgruppen-/-kanalanzeige
  • Programmierbare Stummschaltfunktion
  • Benötigt zwei AA-Batterien
  • Kompatibel mit allen SLX-Drahtlossystemen von Shure
  • MX890 unterstützt Shure MX405-, MX410- und MX415-Mini-Schwanenhals-Mikrofone
  • Commshield-® Technologie zum Schutz gegen HF-Interferenzen

Aufstellung

Platzierung des Mikrofons beim MX890

Den MX890 nicht weiter als 25 cm von der Tischkante entfernt aufstellen. Das Mikrofon auf den Sprecher und nicht auf die Lautsprecher und Lärmquellen richten. Pro Sprecher ein Mikrofon verwenden. Der Ansprechwinkel mit einer Nierenkapsel beträgt 130° bei –3 dB. Der Ansprechwinkel mit einer Supernierenkapsel beträgt 115° bei –3 dB.

Hinweis: Um die HF-Interferenz auf ein Mindestmaß zu reduzieren, ist ein Abstand von mindestens 0,3 m zwischen den Sendern aufrechtzuerhalten. Im Fall einer Interferenz ist der Abstand zwischen den Sendern zu erhöhen oder die Kanäle müssen gewechselt werden.

MX690 Mikrofonplatzierung

Das MX690 in einem Abstand von 1,5 m zum Sprecher aufstellen. Das Mikrofon auf die Sprecher und nicht auf die Lautsprecher und Lärmquellen richten. Ein Mikrofon für je zwei Sprecher verwenden. Der Ansprechwinkel mit einer Nierenkapsel beträgt 130° bei –3 dB.

Hinweis: Um die HF-Interferenz auf ein Mindestmaß zu reduzieren, ist ein Abstand von mindestens 0,3 m aufrechtzuerhalten.

Empfänger

Sicherstellen, dass sich der Empfänger in Sichtweite des Senders befindet. Den Empfänger nicht hinter einer Metallbarriere oder einer reflektierenden Fläche aufstellen.

Weitere Informationen befinden sich in der Bedienungsanleitung für das SLX-Drahtlossystem oder auf der Website www.shure.com.

An/Aus

  1. Die Batteriefachabdeckung öffnen und die Taste ON/OFF ca. 2 Sekunden lang gedrückt halten. Die Taste loslassen, wenn die LCD-Anzeige aufleuchtet.
  2. Zum Ausschalten des Senders die Taste ON/OFF ca. 2 Sekunden lang gedrückt halten. Die Taste loslassen, wenn die LCD-Anzeige erlischt. Die LEDs auf der Mikrofon-Außenseite erlöschen ebenfalls.

Hinweis: Zum Einschalten des Senders ohne Öffnen des Batteriefachs die Kunststofftaste ON/OFF auf der Batterieabdeckung ca. 2 Sekunden lang gedrückt halten und dann loslassen.

MX890-Schwanenhalsverbindung

  1. Den Stift am Mikrofonflansch mit dem Schlitz am Tischfuß ausrichten.
  2. Den Schwanenhals in den Tischfuß stecken und verriegeln, indem die Schwanenhalsmuffe im Uhrzeigersinn gedreht wird.

Steilflankiger Hochpass-Filter

Der steilflankige Hochpass-Filter bedämpft Frequenzen unter 150 Hz um 6 dB pro Oktave.

Batterie

Montage

  1. Das Batteriefach wie abgebildet öffnen.
  2. Zwei 1,5-V-AA-Batterien einlegen. Sicherstellen, dass die + und - Pole richtig ausgerichtet sind.

Hinweis: Die Lebensdauer von Alkalibatterien beträgt bis zu 8 Stunden. Die Betriebszeit von wiederaufladbaren Kohlenstoff-Zink- und Zinkchlorid-Batterien ist kürzer.

Leistungsmesser

Die Batterieladeanzeige in der LCD-Anzeige zeigt die verbleibende Batterielebensdauer an.

Anzeige für niedrige Batteriespannung

Konstant rot: Batteriespannung niedrig. Batterien sofort ersetzen

Rot pulsierend: Batterien leer. Sender lässt sich erst wieder einschalten, nachdem die Batterien ersetzt wurden.

Stummschaltungstaste

Die Taste kann entweder für Rast- oder Momentanbetrieb konfiguriert werden.

Rastend (im Lieferzustand)

Mit der Taste PUSH wird das Mikrofon von aktiv auf Stummschaltung geschaltet und umgekehrt.

Hinweis: Im aktiven Zustand wird das Mikrofon immer eingeschaltet.

Tastend (Momentan, solange Taster gedrückt)

Es gibt zwei Arten von Momentantrieb:

Stummschalten auf Tastendruck: Das Mikrofon wird nur stummgeschaltet, während die Taste gedrückt gehalten wird.

Sprechen auf Tastendruck: Das Mikrofon wird nur aktiviert, während die Taste gedrückt gehalten wird.

Wechseln zwischen „Rastend“ und „Tastend“:

Die Taste PUSH gedrückt halten und die Taste SELECT drücken. (Das Mikrofon testen, um den Wechsel zu bestätigen.)

Wechseln zwischen „Sprechen auf Tastendruck“ und „Stummschalten auf Tastendruck“:

  1. Die Taste auf Momentanbetrieb einstellen.
  2. Die Taste SELECT gedrückt halten und die Taste PUSH drücken.

Stummschalt-Anzeige

MX890

Der Tischfuß erleuchtet die LED des Schwanenhalsmikrofons, um anzuzeigen, ob das Mikrofon aktiv oder stummgeschaltet ist. Dazu in der folgenden Tabelle nachschlagen:

MX890-Statusanzeige

Mikrofonstatus MX405/MX410-Anzeige MX405R/MX410R Leuchtring
Aktiv Grün Rot
Stummgeschaltet Rot/Grün blinkend* Aus/blinkt*

*Zum Umschalten zwischen „Aus“ und „Blinken“ die Tasten PUSH und ON/OFF gleichzeitig drücken.

MX690

Die zweifarbige LED oben auf dem Mikrofon zeigt an, ob das Mikrofon aktiv oder stummgeschaltet ist.

Die LED kann auch so eingestellt werden, dass sie bei Stummschaltung blinkt.

MX690-Statusanzeige

Anzeigemodus Statusanzeige
Konstant (im Lieferzustand) Aktiv = grün
Stummgeschaltet = rot
Blinkend Aktiv = grün
Stummgeschaltet = grün blinkend

Sperr-Einstellungen

ON/OFF und SELECT gleichzeitig drücken, um die Sendereinstellungen zu sperren oder zu entsperren. Im gesperrtem Zustand können die aktuellen Einstellungen nicht manuell geändert werden.

Hinweis: Durch Sperren der Sendereinstellungen werden weder die Infrarot-Frequenzsynchronisierung noch der steilflankige Hochpassfilter deaktiviert.

Logikmodus

Zur Verwendung mit einem Logik-Empfänger muss eine automatische Synchronisierung durchgeführt werden. Während der Synchronisierung blinkt „log“ auf der LCD. Sobald der Logikmodus aktiviert ist, blinkt nach dem Einschalten „log“ auf der LCD.

Automatische Frequenzsynchronisierung

  1. Alle Sender ausschalten.
  2. Mit dem ersten Sender beginnen. Die Batteriefachabdeckung öffnen und einschalten.
  3. Mit dem ersten Sender beginnen. Die Batteriefachabdeckung öffnen und einschalten.
  4. Den IR-Sensor auf den ersten Empfänger-IR-Anschluss richten. Der Sender sollte nicht mehr als 15 cm vom Empfänger entfernt sein. Die Taste SYNC des Empfängers gedrückt halten, um Gruppen- und Kanaldaten an den Sender zu übertragen. Die rote LED am Sender hört auf zu blinken, wenn der Programmiervorgang abgeschlossen ist.
  5. Den ersten Sender ausschalten und die Synchronisierung mit jedem zusätzlichen Sender- und Empfängerpaar wiederholen.

Manuelle Frequenzsynchronisierung

  1. Die Taste SELECT des Senders gedrückt halten, bis die gewünschte Gruppennummer erscheint.
  2. Erneut SELECT drücken und loslassen, wenn die gewünschte Kanalnummer erscheint.

Hinweise für optimale Leistung

  • Eine direkte Sichtverbindung zwischen dem Sender und den Empfängerantennen aufrecht erhalten.
  • Den Sender nicht auf Metallflächen aufstellen.
  • Während der Verwendung keine Laptop-Computer oder andere Behinderungen vor dem Mikrofon aufstellen.
  • Nur mit einem drahtlosen Shure SLX4L-Empfänger verwenden.

Störungssuche

Falls Schwierigkeiten mit dem drahtlosen SLX-System auftreten sollten:

  • Sicherstellen, dass Sender und Empfänger eingeschaltet sind.
  • Die Batterie ersetzen, falls die LED rot ist.
  • Sicherstellen, dass die Gruppen bzw. Kanaleinstellungen für jedes Sender-/Empfängerpaar identisch sind.
  • Sicherstellen, dass eine unbehinderte Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger besteht.
  • Bei Bedarf den Sender anders aufstellen oder den Abstand zwischen Sender und Empfänger verringern.
  • Lokale HF-Interferenzquellen, wie z.B. Computer oder Beleuchtungskörper, entfernen.
  • Metallgegenstände in einem Umkreis von 0,3 m zum Sender entfernen.

Hinweis: Ausführliche Informationen zur Störungssuche befinden sich in der Bedienungsanleitung für das SLX-Drahtlossystem.

Technische Daten

Reichweite

Sichtlinie

30 m (100 ft)

Hinweis: Die tatsächliche Reichweite hängt von der HF-Signalabsorption, -reflexion und -interferenz ab.

Frequenzstabilität

±10 ppm

Modulation

Frequenzmodulation, Max. Hub von 45 kHz

Versorgungsspannungen

2 LR6 LR6-Mignonzellen, 1,5 V, Alkali

Stromverbrauch

@3 V

Display-Hintergrundbeleuchtung ein 220 mA, ±30 mA
Display-Hintergrundbeleuchtung aus 175 mA, ±30 mA

Stromverbrauch (X4, X7)

@3 V

Display-Hintergrundbeleuchtung ein 245 mA, ±30 mA
Display-Hintergrundbeleuchtung aus 200 mA, ±30 mA

Batterielebensdauer

>8 Stunden (Alkali)

Betriebstemperaturbereich

-18°C (0°F) bis +57°C (135°F)

Hinweis: Batterieeigenschaften können diesen Bereich beeinträchtigen.

Gesamtabmessungen

43 mm x 87 mm x 148 mm (H x B x T)

Gewicht

MX690 MX890
Netto 319 g (11,2 oz.) 312 g (11 oz.)
Verpackt 516 g (18,2 oz.) 530 g (18,7 oz.)

Frequenzwahl

Shure bietet Drahtlossysteme in einer Reihe von Bändern, die den unterschiedlichen behördlichen Vorschriften bestimmter Länder oder geografischer Regionen entsprechen. Diese Vorschriften tragen zur Begrenzung der Funkstörungen zwischen verschiedenen Drahtlosgeräten bei und verhindern die Beeinträchtigung örtlicher öffentlicher Kommunikationskanäle, wie z. B. Fernsehkanäle und Notfalldurchsagen.

Bandname und Frequenzbereich des Systems sind auf dem Empfänger und Sender angegeben. Beispielsweise „H4 518–578 MHz“.

Informationen über die in Ihrer Gegend verfügbaren Frequenzbänder können beim zuständigen Händler oder telefonisch von Shure erfragt werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.shure.com zu finden.

Frequency Range

Band Frequency Range ( MHz )
G4 470 to 494
G5 494 to 518
H5 518 to 542
H19 542 to 572
H62 518 to 530
J3 572 to 596
L4 638 to 662
P4 702 to 726
Q4 740 to 752
R13 794 to 806
R5 800 to 820
JB 806 to 810
S6 838 to 865
X4 925 to 932
X7 925 to 937.5

Hinweis: Frequenzbänder sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen käuflich erhältlich oder zugelassen.

Zulassungen

Zertifizierung unter FCC Teil 74.

Zertifizierung durch ISED in Kanada unter RSS-102 und RSS-210.

FCC: DD4MX690G4, DD4MX690G5, DD4MX690H5, DD4MX690H19, DD4MX690J3, DD4MX890G4, DD4MX890G5, DD4MX890H5, DD4MX890H19, DD4MX890J3. IC: 616A-MX690H5, 616A-MX690H19, 616A-MX690J3, 616A-MX890H5, 616A-MX890H19, 616A-MX890J3.

Entspricht den Grundanforderungen der folgenden Richtlinien der Europäischen Union:

  • WEEE-Richtlinie 2012/19/EU über Elektro- und Elektronik-Altgeräte in der Fassung der Richtlinie 2008/34/EG
  • RoHS-Richtlinie (EU) 2015/863

    Hinweis: Bitte befolgen Sie die regionalen Recyclingverfahren für Akkus und Elektronikschrott

Dieses Produkt entspricht den Grundanforderungen aller relevanten Richtlinien der Europäischen Union und ist zur CE-Kennzeichnung berechtigt.

CE Erklärung: Shure Incorporated erklärt hiermit, dass festgestellt wurde, dass dieses Produkt mit CE-Kennzeichnung den Vorgaben der europäischen Union entspricht. Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist auf der folgenden Internetseite verfügbar: https://www.shure.com/en-EU/support/declarations-of-conformity.

Bevollmächtigter Vertreter in Europa:

Shure Europe GmbH

Abteilung: Global Compliance

Jakob-Dieffenbacher-Str. 12

75031 Eppingen, Deutschland

Telefon: +49-7262-92 49 0

Telefax: +49-7262-92 49 11 4

E-Mail: EMEAsupport@shure.de

Wichtige Produktinformationen

LIZENZINFORMATIONEN

Zulassung: In einigen Gebieten ist für den Betrieb dieses Geräts u. U. eine behördliche Zulassung erforderlich. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde, um Informationen über etwaige Anforderungen zu erhalten. Nicht ausdrücklich von Shure Incorporated genehmigte Änderungen oder Modifikationen können den Entzug der Betriebsgenehmigung für das Gerät zur Folge haben. Das Erlangen einer Lizenz für drahtlose Shure-Mikrofonsysteme obliegt dem Benutzer. Die Erteilung einer Lizenz hängt von der Klassifizierung und Anwendung durch den Benutzer sowie von der ausgewählten Frequenz ab. Shure empfiehlt dem Benutzer dringend, sich vor der Auswahl und Bestellung von Frequenzen mit der zuständigen Fernmelde-/Regulierungsbehörde hinsichtlich der ordnungsgemäßen Zulassung in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis für Funkgeräte in Kanada

Der Betrieb dieses Geräts beruht auf dem Prinzip „kein Schutz, keine Interferenz“. Falls Anwender einen Schutz vor anderen Funkdiensten möchten, die in denselben TV-Bändern betrieben werden, ist eine Funklizenz erforderlich. Nähere Informationen hierzu sind dem Dokument Client Procedures Circular CPC-2-1-28 „Voluntary Licensing of Licence-Exempt Low-Power Radio Apparatus in the TV Bands“ (Freiwillige Lizenzierung für lizenzfreie Funkgeräte mit niedriger Leistung in TV-Bändern) von Innovation, Science and Economic Development Canada zu entnehmen.

Die Sender müssen so installiert werden, dass ein Mindestabstand von 20 cm zu allen Personen besteht.

Warnhinweis für Funkgeräte in Australien

Dieses Gerät unterliegt einer ACMA-Klassenlizenz und muss sämtliche Bedingungen dieser Lizenz erfüllen, auch die der Sendefrequenzen. Vor dem 31. Dezember 2014 erfüllt dieses Gerät die Bedingungen, wenn es im Frequenzband von 520–820 MHz betrieben wird. ACHTUNG: Um die Bedingungen nach dem 31. Dezember 2014 zu erfüllen, darf das Gerät nicht im Frequenzband von 694–820 MHz betrieben werden.

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

  1. Diese Hinweise LESEN.
  2. Diese Hinweise AUFBEWAHREN.
  3. Alle Warnungen BEACHTEN.
  4. Alle Anweisungen BEFOLGEN.
  5. Dieses Gerät NICHT in Wassernähe VERWENDEN.
  6. NUR mit einem sauberen Tuch REINIGEN.
  7. KEINE Lüftungsöffnungen verdecken. Genügend Platz zur Luftzirkulation lassen und den Anweisungen des Herstellers Folge leisten.
  8. NICHT in der Nähe von Wärmequellen wie zum Beispiel offenen Flammen, Heizkörpern, Wärmespeichern, Öfen oder anderen Wärme erzeugenden Geräten (einschließlich Verstärkern) installieren. Kein offenes Feuer in der Nähe des Produkts platzieren.
  9. Die Schutzfunktion des Schukosteckers nicht umgehen. Ein polarisierter Stecker verfügt über zwei unterschiedlich breite Kontakte. Ein geerdeter Stecker verfügt über zwei Kontakte und einen Erdungsstift. Bei dieser Steckerausführung dienen die Schutzleiter Ihrer Sicherheit. Wenn der mitgelieferte Stecker nicht in die Steckdose passt, einen Elektriker mit dem Austauschen der veralteten Steckdose beauftragen.
  10. VERHINDERN, dass das Netzkabel gequetscht oder darauf getreten wird, insbesondere im Bereich der Stecker, Netzsteckdosen und an der Austrittsstelle vom Gerät.
  11. NUR das vom Hersteller angegebene Zubehör und entsprechende Zusatzgeräte verwenden.
  12. NUR in Verbindung mit einem vom Hersteller angegebenen oder mit dem Gerät verkauften Transportwagen, Stativ, Träger oder Tisch verwenden. Wenn ein Transportwagen verwendet wird, beim Verschieben der Transportwagen vorsichtig vorgehen, um Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden.

    A cart with a receiver on top tipping over onto a person. There is a circle around the image with a line through it.

  13. Bei Gewitter oder wenn das Gerät lange Zeit nicht benutzt wird, das Netzkabel HERAUSZIEHEN.
  14. ALLE Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Ein Kundendienst ist erforderlich, wenn das Gerät auf irgendwelche Weise beschädigt wurde, z. B. wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt wurden, wenn Flüssigkeiten in das Gerät verschüttet wurden oder Fremdkörper hineinfielen, wenn das Gerät Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war, nicht normal funktioniert oder fallen gelassen wurde.
  15. Dieses Gerät vor Tropf- und Spritzwasser SCHÜTZEN. KEINE mit Wasser gefüllten Gegenstände wie zum Beispiel Vasen auf das Gerät STELLEN.
  16. Der Netzstecker oder eine Gerätesteckverbindung muss leicht zu stecken sein.
  17. Die verursachten Störgeräusche des Geräts betragen weniger als 70 dB(A).
  18. Das Gerät mit Bauweise der KLASSE I muss mit einem Schukostecker mit Schutzleiter in eine Netzsteckdose mit Schutzleiter eingesteckt werden.
  19. Um das Risiko von Bränden oder Stromschlägen zu verringern, darf dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
  20. Nicht versuchen, dieses Produkt zu modifizieren. Ansonsten könnte es zu Verletzungen und/oder zum Produktausfall kommen.
  21. Dieses Produkt muss innerhalb des vorgeschriebenen Temperaturbereichs betrieben werden.
Dieses Symbol zeigt an, dass in diesem Gerät gefährliche Spannungswerte, die ein Stromschlagrisiko darstellen, auftreten.
Dieses Symbol zeigt an, dass das diesem Gerät beiliegende Handbuch wichtige Betriebs- und Wartungsanweisungen enthält.

ACHTUNG: Die in diesem Gerät auftretenden Spannungen sind lebensgefährlich. Das Gerät enthält keine Teile, die vom Anwender gewartet werden können. Alle Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Die Sicherheitszulassungen gelten nicht mehr, wenn die Werkseinstellung der Betriebsspannung geändert wird.