WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

  1. Diese Hinweise LESEN.
  2. Diese Hinweise AUFBEWAHREN.
  3. Alle Warnungen BEACHTEN.
  4. Alle Anweisungen BEFOLGEN.
  5. Dieses Gerät NICHT in Wassernähe VERWENDEN.
  6. NUR mit einem sauberen Tuch REINIGEN.
  7. KEINE Lüftungsöffnungen verdecken. Genügend Platz zur Luftzirkulation lassen und den Anweisungen des Herstellers Folge leisten.
  8. NICHT in der Nähe von Wärmequellen wie zum Beispiel offenen Flammen, Heizkörpern, Wärmespeichern, Öfen oder anderen Wärme erzeugenden Geräten (einschließlich Verstärkern) installieren. Kein offenes Feuer in der Nähe des Produkts platzieren.
  9. Die Schutzfunktion des Schukosteckers nicht umgehen. Ein polarisierter Stecker verfügt über zwei unterschiedlich breite Kontakte. Ein geerdeter Stecker verfügt über zwei Kontakte und einen Erdungsstift. Bei dieser Steckerausführung dienen die Schutzleiter Ihrer Sicherheit. Wenn der mitgelieferte Stecker nicht in die Steckdose passt, einen Elektriker mit dem Austauschen der veralteten Steckdose beauftragen.
  10. VERHINDERN, dass das Netzkabel gequetscht oder darauf getreten wird, insbesondere im Bereich der Stecker, Netzsteckdosen und an der Austrittsstelle vom Gerät.
  11. NUR das vom Hersteller angegebene Zubehör und entsprechende Zusatzgeräte verwenden.
  12. NUR in Verbindung mit einem vom Hersteller angegebenen oder mit dem Gerät verkauften Transportwagen, Stativ, Träger oder Tisch verwenden. Wenn ein Transportwagen verwendet wird, beim Verschieben der Transportwagen vorsichtig vorgehen, um Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden.

  13. Bei Gewitter oder wenn das Gerät lange Zeit nicht benutzt wird, das Netzkabel HERAUSZIEHEN.
  14. ALLE Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Ein Kundendienst ist erforderlich, wenn das Gerät auf irgendwelche Weise beschädigt wurde, z. B. wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt wurden, wenn Flüssigkeiten in das Gerät verschüttet wurden oder Fremdkörper hineinfielen, wenn das Gerät Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war, nicht normal funktioniert oder fallen gelassen wurde.
  15. Dieses Gerät vor Tropf- und Spritzwasser SCHÜTZEN. KEINE mit Wasser gefüllten Gegenstände wie zum Beispiel Vasen auf das Gerät STELLEN.
  16. Der Netzstecker oder eine Gerätesteckverbindung muss leicht zu stecken sein.
  17. Die verursachten Störgeräusche des Geräts betragen weniger als 70 dB(A).
  18. Das Gerät mit Bauweise der KLASSE I muss mit einem Schukostecker mit Schutzleiter in eine Netzsteckdose mit Schutzleiter eingesteckt werden.
  19. Um das Risiko von Bränden oder Stromschlägen zu verringern, darf dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
  20. Nicht versuchen, dieses Produkt zu modifizieren. Ansonsten könnte es zu Verletzungen und/oder zum Produktausfall kommen.
  21. Dieses Produkt muss innerhalb des vorgeschriebenen Temperaturbereichs betrieben werden.

ACHTUNG: Die in diesem Gerät auftretenden Spannungen sind lebensgefährlich. Das Gerät enthält keine Teile, die vom Anwender gewartet werden können. Alle Reparatur- und Wartungsarbeiten von qualifiziertem Kundendienstpersonal durchführen lassen. Die Sicherheitszulassungen gelten nicht mehr, wenn die Werkseinstellung der Betriebsspannung geändert wird.

Dieses Symbol zeigt an, dass in diesem Gerät gefährliche Spannungswerte, die ein Stromschlagrisiko darstellen, auftreten.
Dieses Symbol zeigt an, dass das diesem Gerät beiliegende Handbuch wichtige Betriebs- und Wartungsanweisungen enthält.

ACHTUNG: Es besteht Explosionsgefahr, wenn die Batterien durch falsche Ersatzbatterien ersetzt werden. Ausschließlich mit AA-Batterien betreiben.

ACHTUNG

  • Akkusätze können explodieren oder giftiges Material freisetzen. Es besteht Feuer- und Verbrennungsgefahr. Nicht öffnen, zusammenpressen, modifizieren, auseinander bauen, über 60 °C (140 °F) erhitzen oder verbrennen.
  • Die Anweisungen des Herstellers befolgen
  • Nur Shure-Ladegerät zum Aufladen von wiederaufladbaren Shure-Akkus verwenden
  • ACHTUNG: Es besteht Explosionsgefahr, wenn die Batterie nicht richtig ersetzt wird. Nur mit dem gleichen bzw. einem gleichwertigen Typ ersetzen.
  • Akkus niemals in den Mund nehmen. Bei Verschlucken ärztlichen Rat einholen oder die Giftnotrufzentrale anrufen.
  • Nicht kurzschließen; kann Verbrennungen verursachen oder in Brand geraten
  • Keine anderen Akkusätze als die wiederaufladbaren Shure-Akkus aufladen bzw. verwenden
  • Akkusätze vorschriftsmäßig entsorgen. Beim örtlichen Verkäufer die vorschriftsmäßige Entsorgung gebrauchter Akkusätze erfragen.
  • Akkus (Akkusätze oder eingesetzte Akkus) dürfen keiner starken Hitze wie Sonnenstrahlung, Feuer oder dergleichen ausgesetzt werden
  • Den Akku nicht in Flüssigkeiten wie Wasser, Getränke oder andere Flüssigkeiten eintauchen.
  • Den Akku nicht mit vertauschter Polarität anbringen oder einsetzen.
  • Von kleinen Kindern fernhalten.
  • Keine fehlerhaften Akkus verwenden.
  • Den Akku vor dem Transportieren sicher verpacken.

Bitte befolgen Sie die regionalen Recyclingverfahren für Akkus, Verpackungsmaterial und Elektronikschrott.

Kurzanleitung

Allgemeine Beschreibung

Shure erweitert seine bahnbrechende ULX-D-Funksystemserie um ULX-D-Grenzflächen- und Schwanenhals-Tischfußsender. Grenzflächen- und Schwanenhals-Tischfußsender bieten drahtlose Flexibilität für betriebliche Konferenzräume, Verwaltungs-, Regierungs- und Bildungseinrichtungen, Audio-/Videokonferenzen und Live-Beschallung. Mit der Shure-Software Wireless Workbench® und vernetzten Dock-Ladestationen können die Senderkonfigurationen vereinfacht und der Ladezustand überwacht werden.

Beide Sender werden mit wiederaufladbaren AA-Akkus oder AA-Batterien betrieben und können mit externen Steuerungssystemen, wie etwa AMX oder Crestron, überwacht werden. ULX-D-Systeme bieten außerdem Audiosignal-Verschlüsselung, High-Density-Modus und Dante™, das digitale Netzwerk für die Audioübertragung mehrerer Kanäle über Ethernet.

Im Lieferumfang enthaltene Komponenten

  • AA-Akkus

Optionales Zubehör

Vernetztes Ladegerät mit 4 Steckplätzen für Schwanenhals- und Grenzflächenmikrofone SBC450
Vernetztes Ladegerät mit 8 Steckplätzen für Schwanenhals- und Grenzflächenmikrofone SBC850
Shure-Akkuladegerät mit 8 Steckplätzen SBC800
6-Fuß-USB-A-Kabel mit Netzstecker zum Laden der Funksender SBC10-USB-A
Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku von Shure SB900A

Modellvarianten

ULXD-Grenzflächenmikrofon mit Nierencharakteristik ULXD6/C
ULXD-Grenzflächenmikrofon mit Kugelcharakteristik ULXD6/O
ULXD-Schwanenhals-Tischfußsender ULXD8
ULXD-Grenzflächenmikrofon mit Nierencharakteristik (weiß) ULXD6W/C
Omnidirektionales ULXD-Grenzflächenmikrofon (weiß) ULXD6W/O
ULXD-Schwanenhals-Tischfußsender (weiß) ULXD8W
5"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik MX405LP/C
5"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik MX405LP/S
12,7 cm Mini-Richtschwanenhalsmikrofon MX405LP/MS
5"-Schwanenhals mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX405RLP/N
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik MX410LP/C
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik MX410LP/S
10"-Schwanenhals mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX410RLP/N
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik und zwei Biegestellen MX410LPDF/C
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik und zwei Biegestellen MX410LPDF/S
10"-Schwanenhals mit zwei Biegestellen und roter LED oben (ohne Kapsel) MX410RLPDF/N
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik, zwei Biegestellen und roter LED oben MX410RLPDF/C
10"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik, zwei Biegestellen und roter LED oben MX410RLPDF/S
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik MX415LP/C
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik MX415LP/S
15"-Schwanenhals mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX415RLP/N
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik und zwei Biegestellen MX415LPDF/C
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik und zwei Biegestellen MX415LPDF/S
15"-Schwanenhals mit zwei Biegestellen und roter LED oben (ohne Kapsel) MX415RLPDF/N
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Nierencharakteristik, zwei Biegestellen und roter LED oben MX415RLPDF/C
15"-Schwanenhalsmikrofon mit Supernierencharakteristik, zwei Biegestellen und roter LED oben MX415RLPDF/S
5"-Schwanenhalsmikrofon weiß (ohne Kapsel) MX405WLP/N
5"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX405WRLP/N
10"-Schwanenhalsmikrofon weiß (ohne Kapsel) MX410WLP/N
10"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX410WRLP/N
15"-Schwanenhalsmikrofon weiß (ohne Kapsel) MX415WLP/N
15"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX415WRLP/N
10"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit zwei Biegestellen (ohne Kapsel) MX410WLPDF/N
10"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit zwei Biegestellen mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX410WRLPDF/N
15"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit zwei Biegestellen (ohne Kapsel) MX415WLPDF/N
15"-Schwanenhalsmikrofon weiß mit zwei Biegestellen mit roter LED oben (ohne Kapsel) MX415WRLPDF/N

Bedienelemente und Anschlüsse des Senders

① An/Aus-Taste (Power)

Zum Einschalten drücken und zum Ausschalten gedrückt halten.

② Mute/Aktiv-Taste

Für die Mute/Aktiv-Taste sind vier Einstellungen verfügbar:

  • Umschalten: Drücken, um zwischen Mute- und aktiven Zuständen umzuschalten
  • Mute-Taste: Gedrückt halten, um das Mikrofon stummzuschalten
  • Sprechtaste: Gedrückt halten, um das Mikrofon zu aktivieren
  • Deaktiviert: Tastenfunktionalität aus

③ Mute-LED

Zeigt an, ob das Mikrofon aktiv oder stummgeschaltet ist. Es sind folgende Einstellungen verfügbar:

Aktiv Stummgeschaltet
Grün* Rot*
Rot Aus
Rot Rot blinkend

*Schwanenhalsmikrofone der MX400R-Serie (rote LED) bieten diese Einstellung nicht.

④ LED niedriger Akkuladestand

  • Aus = Mehr als 30 Minuten Akkulaufzeit verbleiben
  • Aus (rot) = Weniger als 30 Minuten Akkulaufzeit verbleiben
  • An (grün) = Mikrofon ist an Ladestation gekoppelt
  • An (gelb) = Akku fehlt oder ist nicht korrekt eingesetzt

⑤ Infrarot (IR)-Anschluss

Um Einstellungen an Sender zu senden, auf den Infrarot-Anschluss des Empfängers ausrichten.

⑥ Ladeanschluss

Zum Anschluss an vernetzte Ladegeräte und eine USB-Stromversorgung.

⑦ Schwanenhalsmikrofon

Der ULXD8-Tischfuß ist geeignet für 5-, 10- und 15-Zoll-Mikrofone der Microflex-Serie. Schwanenhalsmikrofone sind mit einer oder zwei Biegestellen und mit zweifarbigen oder einfarbigen, roten LEDs erhältlich.

Das Schwanenhalsmikrofon mit dem ULXD8-Tischfuß verbinden

Der ULXD8 Tischfuß ist geeignet für 5"-, 10"- und 15"-Schwanenhals-Mikrofone der Microflex-Serie, erhältlich mit einer oder zwei Biegestellen.

Das Mikrofon wie abgebildet mit dem Tischfuß verbinden.

Positionierung des Grenzflächenmikrofons

Der Grenzflächensender sitzt zur Übertragung von Sprache auf einem Tisch und lässt sich diskret in die Konferenzumgebung integrieren. Versionen mit Nieren- und Kugelcharakteristik sind erhältlich.

Das Mikrofon auf einer großen, ebenen Oberfläche aufstellen (z. B. auf dem Boden, einem Tisch oder einem Lesepult), um den bestmöglichen Frequenzgang im Tiefbassbereich und optimale Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen zu erzielen.

Zur Reduzierung von Nachhall reflektierende Flächen, z. B. abgeschrägte Kanten von Redepulten oder überhängende Regale, oberhalb oder seitlich des Mikrofons vermeiden.

Batterien/Akkus

Grenzflächen- und Schwanenhals-Tischfußsender können mit Shure SB900A-Akkus oder zwei AA-Batterien (im Lieferumfang enthalten) betrieben werden.

Der Ladezustand wird an der Vorderseite des Empfängers angezeigt: für Shure-Akkus der Ladestand in Stunden/Minuten, für AA-Batterien durch eine Balkenanzeige. Für eine genaue Überwachung den Batterietyp im Menü IR Presets an der Vorderseite des Empfängers oder mit Wireless Workbench festlegen und eine IR-Synchronisierung durchführen.

Menüpfad: IR PRESETS > SCHWANENHALS-/GRENZFLÄCHENEINHEIT > BATTERY

Montage

  1. Die Batteriefachabdeckung öffnen.
  2. Einen Shure-Akku oder zwei AA-Batterien einlegen. Die Pole +/- an Batterien wie gezeigt ausrichten. Bei AA-Batterien das Gummistück drehen, um die Batterien an Ort und Stelle zu halten.
  3. Die Batteriefachabdeckung schließen, bis sie einrastet.

Die kleine Schraube rechts von den Batterien dazu nutzen, die Batteriefachabdeckung bei Bedarf gegen unbefugte Eingriffe zu schützen.

  1. Die Batteriefachabdeckung öffnen.
  2. Einen Schraubendreher zum Entfernen der rechts von der Batterie befindlichen Schraube verwenden.
  3. Die Batteriefachabdeckung schließen.
  4. Die Schraube einsetzen und mit einem Schraubendreher anziehen.

Wiederaufladbare Shure-Akkus

Die Empfänger-Startanzeige zeigt bei wiederaufladbaren Akkus die verbleibende Anzahl Stunden und Minuten an. Wenn eine vernetzte Dock-Ladestation eingesetzt wird, zeigt die Wireless Workbench Informationen zum Akku für alle an das Ladegerät gekoppelten Sender an.

Für wiederaufladbare Akkus werden detaillierte Informationen im MenüBATTERY INFO des Empfängers angezeigt.

HEALTH: Dies zeigt die tatsächliche maximale Ladekapazität als Prozentsatz der Ladekapazität eines neuen Akkus an.

CHARGE: Prozentsatz der vollständigen Ladung

CYCLES: Anzahl der Akkuladezyklen

TEMP: Akkutemperatur in Celsius und Fahrenheit

Wird geladen

Sender mit wiederaufladbaren Akkus von Shure in einer vernetzten Dockingstation laden.

Hinweis: Das Ausschalten einer vernetzten Dockingstation bewirkt auch das Ausschalten von angekoppelten Sendern. Die Sender werden weiter aufgeladen, sobald die Spannungsversorgung wiederhergestellt wurde.

An ein optionales USB-Ladegerät von Shure (SBC10-USB-A) anschließen, um während des Betriebs für eine Spannungsversorgung zu sorgen.

Das Netzteil SBC10 und die Dockingstationen SBC450 und SBC850 laden die Shure SB900A-Akkus in etwa drei Stunden vollständig auf.

Akkulaufzeit-Tabellen

Bei AA-Batterien bezeichnet das Batterie-Symbol an der Vorderseite des Empfängers den Ladezustand der Batterie.

Die folgenden Tabellen zeigen die ungefähre restliche Laufzeit in Stunden und Minuten (Stunden:Minuten) für jede Batterieanzeige.

Alkali

Batterielebensdauer 10 mW
8:00 bis 5:55
5:55 bis 3:50
3:50 bis 1:45
1:45 bis 0:45
0:45 bis 0:15
0:15 bis 0:00

NiMH

Batterielebensdauer 10 mW
10:00 bis 7:15
7:15 bis 4:30
4:30 bis 1:45
1:45 bis 0:45
0:45 bis 0:15
0:15 bis 0:00

Li primär

Batterielebensdauer 10 mW
15:00 bis 10:35
10:35 bis 6:10
6:10 bis 1:45
1:45 bis 0:45
0:45 bis 0:15
0:15 bis 0:00

Sendereinstellungen ändern

Jeder Sender hat die folgenden, anpassbaren Einstellungen:

  • Stummschaltungs-Tasten- und Stummschaltungs-LED-Verhalten oder -Helligkeit
  • Hochpassfilter
  • HF-Leistung
  • Sperre des An/Aus-Schalters
  • Anfangszustand von Ladegerät
  • Batterietyp
  • Vergabe von Gerätenamen
  • Kanalname
  • Frequenz
  • Normal- oder High-Density-Modus
  • Grenzflächen- und Schwanenhals-Offset

Es gibt drei Methoden, die Sender-Einstellungen zu ändern:

Wireless Workbench und vernetzte Dock-Ladestation (empfohlen)

Erforderliche Geräte: Vernetzte Dock-Ladestation, Computer mit installierter Wireless Workbench und Sender

  1. Sender im Ladegerät platzieren. Kontrollieren, ob das Ladegerät an das Netzwerk und an die Wireless Workbench angeschlossen ist.
  2. Die Item Properties für das Ladegerät in Wireless Workbench öffnen.
  3. Ein oder mehrere Sender auswählen.
  4. Änderungen an Sendereinstellungen vornehmen und auf Apply klicken. Die Sender sind nun betriebsbereit.

Wireless Workbench und IR-Synchronisation

Erforderliche Geräte: Computer mit installiertem Wireless Workbench, Empfänger und Sender

  1. Sicherstellen, dass der Empfänger mit dem Netzwerk und Wireless Workbench verbunden ist.
  2. In Wireless Workbench auf das Eigenschaften-Fenster für den Empfänger zugreifen.
  3. Zu IR-Voreinstellungen navigieren und die Senderparameter einstellen.
  4. Sender und Empfänger synchronisieren, um die Einstellungen an den Sender zu senden.

Vorderseite des Empfängers

Erforderliche Geräte: Empfänger und Sender

  1. Zum Ändern von Sendereinstellungen die Vorderseite des Empfängers und den Drehregler nutzen. Die detaillierte Menüstruktur ist in der Bedienungsanleitung des Empfängers zu finden.
  2. Zum Speichern der Änderungen am Empfänger auf enter drücken.
  3. sync drücken.
  4. Die Infrarot-Fenster von Empfänger und Sender ausrichten, bis das IR-Fenster des Empfängers rot leuchtet.
  5. Nach Abschluss dieses Vorgangs wird SYNC SUCCESS! angezeigt.

Hinweis: Falls ein QLX-D-Empfänger eingesetzt wird, muss die Wireless Workbench genutzt werden, um Änderungen der Sendereinstellungen vorzunehmen.

Verwendung von QLX-D mit einem Shure ULX-D-System

Sender und Empfänger aus QLX-D und ULX-D Komponentengruppen können zur Bildung von Audiokanälen miteinander gepaart werden.

Folgende Einstellungen an den Empfängern und Sendern verwenden, um die Funktionalität sicherzustellen:

  • Verschlüsselung eingestellt auf Off
  • High Density-Modus eingestellt auf Off (ULX-D Empfänger)
  • Den Empfänger und Sender manuell auf dieselbe Frequenz abstimmen.

    Note: Die IR-Synchronisation zwischen QLX-D- und ULXD6/8-Sendern ist möglich, sofern mit Firmware-Version 2.1.16 oder neuer gearbeitet wird.

Zur Bildung eines Audiokanals die Empfängerfrequenz manuell so einstellen, dass sie der Senderfrequenz entspricht.

Falls ULXD6- oder ULXD8-Sender mit einem QLX-D-Empfänger eingesetzt werden, können nur an Sender-Presets mittels der Wireless Workbench Änderungen vorgenommen werden.

  1. Eigenschaften des Empfängers in Wireless Workbench öffnen.
  2. Änderungen an Sender-Presets vornehmen und auf Apply klicken. Die neuen Einstellungen werden an den QLX-D Empfänger gesendet.
  3. An der Vorderseite des Empfängers enter gedrückt halten, während menu gedrückt wird, um das erweiterte Menü aufzurufen.
  4. menu drücken, um weiter zu Preset bn gn zu navigieren. Das IR-Fenster blinkt auf.

  5. Das IR-Fenster des Senders am Empfänger ausrichten, um die Presets an den Sender zu senden.

Wichtig: Alle QLX-D- und ULX-D-Komponenten müssen Firmware-Version 2.0 oder später nutzen, um eine ordnungsgemäße Funktionsweise zu gewährleisten.

Mute/Aktiv-Taste

Die Taste ist dafür konfiguriert, zwischen „Mute“ und „Aktiv“ hin- und herzuschalten. Es sind folgende Optionen verfügbar:

  • Umschalten: Zum Stummschalten des Mikrofon die Taste drücken. Erneut drücken, um Audio zu übertragen
  • Sprechtaste: Die Taste gedrückt halten, um das Audio zu übertragen
  • Mute-Taste: Gedrückt halten, um das Mikrofon stummzuschalten
  • Deaktiviert: Tastenfunktionalität aus

Das Verhalten der Taste mittels Wireless Workbench oder über die Vorderseite des Empfängers ändern.

Menüpfad: IR PRESETS > GOOSENECK / BOUNDARY > MUTE BUTTON BEHAVIOR

Hinweis: Wenn die Mute/Aktiv-Taste auf Disabled eingestellt ist, sendet der Sender dennoch TPCI-Daten, falls die Taste gedrückt ist.

Hochpassfilter

Jeder Sender enthält einen Hochpassfilter.

Der Hochpassfilter:

  • bedämpft Frequenzen unter 150 Hz um 12 dB pro Oktave
  • vermindert tieffrequentes Rauschen, das durch Tischvibrationen oder Lüftungsanlagen verursacht wird

Hochpassfilter-Einstellungen mittels Wireless Workbench oder über die Vorderseite des Empfängers ändern.

Menüpfad: IR PRESETS > GOOSENECK / BOUNDARY > HIGH PASS

Sender-HF-Leistung

Zur Einstellung der HF-Leistung die folgende Tabelle benutzen:

Einstellung der HF-Leistung Arbeitsbereich des Systems Verwendungszweck
1 mW 33 m Für erhöhte Wiederverwendung derselben Kanäle bei kurzen Sender-Empfänger-Abständen
10 mW 100 m Typische Anwendungen
20 mW > 100 m Bei widrigen HF-Umgebungen oder bei Anwendungen mit großen Entfernungen

Menüpfad: IR PRESETS > GOOSENECK / BOUNDARY > RF POWER

Hinweis: In der Einstellung 20 mW werden die Akkulaufzeit des Senders verringert und die Anzahl kompatibler Systeme reduziert.

Sperren der Bedienelemente des Senders

Grenzflächen- und Schwanenhals-Tischfußsender verfügen über eine Sperre des An/Aus-Schalters, um versehentliche oder unbefugte Änderungen am Sender zu verhindern. Wenn die Sperre des An/Aus-Schalters am Sender aktiv ist, ist der AN/AUS-Schalter (Power) deaktiviert.

Zum Entsperren die Vorderseite des Empfängers oder die Wireless Workbench nutzen.

Menüpfad: IR PRESETS > SCHWANENHALS-/GRENZFLÄCHENEINHEIT > POWER LOCK

Beim Versuch, auf eine gesperrte Funktion zuzugreifen, wird die folgende Meldung auf der Vorderseite des Empfängers angezeigt:

Einstellen des Anfangszustands vom Ladegerät aus

Zum Kontrollieren des Zustands eines Senders, nachdem er aus der vernetzten Dock-Ladestation entnommen wurde, die Vorderseite des Empfängers oder die Wireless Workbench nutzen.

  • Active: Eingeschaltet und überträgt Audio
  • Muted: Eingeschaltet, doch Audio ist stummgeschaltet
  • Off: Stromversorgung ist ausgeschaltet

Menüpfad: IR PRESETS > GOOSENECK / BOUNDARY > INITIAL STATE FROM CHARGER

Hinweis: Falls Mute Button Behavior auf Push-to-Talk und Initial State From Charger auf Active eingestellt ist, überträgt der Sender nur dann Audio, wenn die Mute-Taste gedrückt wird. Sicherstellen, dass Einstellungen für Mute Button Behavior und Initial State From Charger koordiniert werden.

Audio-Signalverschlüsselung

Wenn die Verschlüsselung aktiviert ist, erzeugt der Empfänger einen eindeutigen Verschlüsselungsschlüssel, welcher während einer IR-Synchronisation an den Sender freigegeben wird. Sender und Empfänger mit einem gemeinsamen Verschlüsselungsschlüssel bilden einen geschützten Signalweg, wodurch unberechtigter Zugriff von anderen Empfängern verhindert wird.

Die Verschlüsselung mittels Wireless Workbench oder über die Vorderseite des Empfängers aktivieren. Weitere Einzelheiten sind der Bedienungsanleitung des Empfängers zu entnehmen.

Verschlüsselung eines einzelnen Senders für einen einzelnen Empfänger

  1. Im Empfängermenü: DEVICE UTILITIES > ENCRYPTION >  ON (Auto)
  2. ENTER drücken.
  3. Eine IR-Synchronisation durchführen, um den Verschlüsselungsschlüssel für den ausgewählten Sender freizugeben.

Entfernen der Verschlüsselung

  1. Im Empfängermenü: DEVICE UTILITIES > ENCRYPTION > OFF
  2. ENTER drücken.
  3. Eine IR-Synchronisation des Senders und Empfängers durchführen, um den Verschlüsselungsschlüssel zu löschen.

Hinweis: Wenn mehrere Sender für einen einzelnen Empfänger verschlüsselt sind, muss für jeden Sender eine IR-Synchronisation durchgeführt werden, um den Verschlüsselungsschlüssel zu löschen.

BN- und GN-OFFSET

BN OFFSET and GN OFFSET compensate for signal level differences between transmitters that share the same receiver channel. For normal gain adjustments, use the receiver gain buttons.

Die Offset-Verstärkung eines Senders mit geringem Signalpegel einem lauteren Sender anpassen: IR PRESETS > SCHWANENHALS-/GRENZFLÄCHENEINHEIT > BN OFFSET

IR PRESETS > SCHWANENHALS-/GRENZFLÄCHENEINHEIT > GN OFFSET

Zurücksetzen des Senders

Beim Einschalten am Sender die Mute-Taste gedrückt halten, um den Sender auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen:

  • Mute-Taste: Umschalten
  • Mute-LED: Aktiv/Mute= Grün/Rot
  • Mute-LED mit MX400R-Schwanenhals: Aktiv/Mute= Rot/Aus
  • Anfangszustand von Ladegerät: Aktiv
  • Hochpassfilter: Off
  • HF-Leistung: 10 mW
  • Batterietyp: Alkali
  • BN- oder GN-Offset: 0 dB
  • Sperre des An/Aus-Schalters: Off
  • Helligkeit der Mute-LED: Normal

Frequenzbereich

Freq. band name Frequenzbereich ( MHz ) Spannungsversorgung ( mW )*
G50 470 bis 534 1/10/20
G51 470 bis 534 1/10/20
G52 479 bis 534 1/10
H50 534 bis 598 1/10/20
H51 534 bis 598 1/10/20
H52 534 bis 565 1/10
H53 534 bis 598 1/10
J50 572 bis 608; 614 bis 636 1/10/20
J51 572 bis 636 1/10/20
K51 606 bis 670 1/10
K52 606 bis 670 1/10
L50 632 bis 696 1/10/20
L51 632 bis 696 1/10/20
L52 632 bis 694 1/10
L53 632 bis 714 1/10/20
M19 694 bis 703 1/10/20
P51 710 bis 782 1/10/20
P52 710 bis 782 1/10
JB 806 bis 810 1/10
Q12 748 bis 758 1/10/20
Q51 794 bis 806 1/10/20
S50 823 bis 832; 863 bis 865 1/10
X51 925 bis 937,5 1/10
X52 902 bis 928 0.25/10/20
X53 902 bis 907.500; 915 bis 928 0.25/10/20
X54 915 bis 928 0.25/10/20

*Output power delivered to the antenna port of the transmitter.

เครื่องโทรคมนาคมและอุปกรณ์นี้มีความสอดคล้องตามมาตรฐานหรือข้อกำหนดทางเทคนิคของ กสทช.

Technische Daten

ULXD6

Gain-Regelbereich

0 bis 21 dB (in Schritten von 3 dB)

Batterietyp

Shure SB900/SB900A Aufladbare Lithium-Ion-Batterie oder LR6-Mignonzellen 1,5 V

Batterielaufzeit

@ 10 mW

Shure SB900A Bis zu 9 Stunden 20 Minuten
LR6-Mignonzellen Bis zu 8 Stunden 40 Minuten

Siehe Batterielaufzeit-Tabelle

Gesamtabmessungen

113,94 mm x 61,83 mm x 34,28 mm (4,48 Zoll x 2,43 Zoll x 1,35 Zoll) H x B x T

Gewicht

241 g mit AA-Batterien

Betriebstemperaturbereich

0°C (32°F) bis 45°C (113°F)

Gehäuse

Kunststoff-Formteil

HF-Ausgangs

Antennentyp

Integrierte PIFA

Impedanz

50 Ω

belegte Bandbreite

<200 kHz

Frequenzgang

50 Hz bis17 kHz (je nach Kapsel unterschiedlich)

Modulationsart

Digital, von Shure eigenentwickelt

Spannungsversorgung

1 mW, 10 mW, 20 mW

Siehe Tabelle Frequenzbereich und Ausgangsleistung, je nach Region unterschiedlich

Niere

ULXD8

Gain-Regelbereich

0 bis 21 dB (in Schritten von 3 dB)

Batterietyp

Shure SB900/SB900A Aufladbare Lithium-Ion-Batterie oder LR6-Mignonzellen 1,5 V

Batterielaufzeit

@ 10 mW

Shure SB900A Bis zu 9 Stunden
LR6-Mignonzellen Bis zu 8 Stunden 20 Minuten

Siehe Batterielaufzeit-Tabelle

Gesamtabmessungen

136,94 mm x 78,27 mm x 40,77 mm (5,39 Zoll x 3,08 Zoll x 1,60 Zoll) H x B x T

Gewicht

293 g mit AA-Batterien

Betriebstemperaturbereich

0°C (32°F) bis 45°C (113°F)

Gehäuse

Kunststoff-Formteil

Audioeingang

Mikrofonstecker

6-Pin-Anschluss für Shure MX405/10/15

Konfiguration

Unsymmetrisch

Impedanz

>20 kΩ

HF-Ausgangs

Antennentyp

Integrierte PIFA

Impedanz

50 Ω

belegte Bandbreite

<200 kHz

Frequenzgang

50 Hz bis17 kHz (je nach Kapsel unterschiedlich)

Modulationsart

Digital, von Shure eigenentwickelt

Spannungsversorgung

1 mW, 10 mW, 20 mW

Siehe Tabelle Frequenzbereich und Ausgangsleistung, je nach Region unterschiedlich

Wichtige Produktinformationen

LIZENZINFORMATIONEN

Zulassung: In einigen Gebieten ist für den Betrieb dieses Geräts u. U. eine behördliche Zulassung erforderlich. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde, um Informationen über etwaige Anforderungen zu erhalten. Nicht ausdrücklich von Shure Incorporated genehmigte Änderungen oder Modifikationen können den Entzug der Betriebsgenehmigung für das Gerät zur Folge haben. Das Erlangen einer Lizenz für drahtlose Shure-Mikrofonsysteme obliegt dem Benutzer. Die Erteilung einer Lizenz hängt von der Klassifizierung und Anwendung durch den Benutzer sowie von der ausgewählten Frequenz ab. Shure empfiehlt dem Benutzer dringend, sich vor der Auswahl und Bestellung von Frequenzen mit der zuständigen Fernmelde-/Regulierungsbehörde hinsichtlich der ordnungsgemäßen Zulassung in Verbindung zu setzen.

Zulassungen

Information to the user

This device complies with part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two conditions:

  1. This device may not cause harmful interference.
  2. This device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation.

Note: This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device, pursuant to part 15 of the FCC Rules. These limits are designed to provide reasonable protection against harmful interference in a residential installation. This equipment generates uses and can radiate radio frequency energy and, if not installed and used in accordance with the instructions, may cause harmful interference to radio communications. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or television reception, which can be determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try to correct the interference by one or more of the following measures:

  • Reorient or relocate the receiving antenna.
  • Increase the separation between the equipment and the receiver.
  • Connect the equipment to an outlet on a circuit different from that to which the receiver is connected.
  • Consult the dealer or an experienced radio/TV technician for help.

Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Richtlinien. Die folgenden beiden Betriebsbedingungen sind vorauszusetzen: (1) Dieses Gerät darf keine schädlichen Interferenzen verursachen und (2) dieses Gerät muss jegliche empfangene Interferenzen aufnehmen können, einschließlich Interferenzen, die einen unerwünschten Betrieb verursachen können.

Zertifizierung unter FCC Teil 74.

Zertifizierung durch ISED in Kanada unter RSS-102 und RSS-210.

Zertifizierung in Kanada durch ISED unter RSS-247 und RSS-GEN.

IC: 616A-ULXD6G50, 616A-ULXD6H50, 616A-ULXD6J50, 616A-ULXD6X52, 616A-ULXD8G50, 616A-ULXD8H50, 616A-ULXD8J50, 616A-ULXD8X52.

FCC: DD4ULXD6G50, DD4ULXD6H50, DD4ULXD6J50, DD4ULXD6X52, DD4ULXD8G50, DD4ULXD8H50, DD4ULXD8J50, DD4ULXD8X52.

Dieses Produkt entspricht den Grundanforderungen aller relevanten Richtlinien der Europäischen Union und ist zur CE-Kennzeichnung berechtigt.

This device contains licence-exempt transmitter(s)/receiver(s) that comply with Innovation, Science and Economic Development Canada’s licence-exempt RSS(s). Operation is subject to the following two conditions:

  1. This device may not cause interference.
  2. This device must accept any interference, including interference that may cause undesired operation of the device.

L’émetteur/récepteur exempt de licence contenu dans le présent appareil est conforme aux CNR d’Innovation, Sciences et Développement économique Canada applicables aux appareils radio exempts de licence. L’exploitation est autorisée aux deux conditions suivantes :

  1. L’appareil ne doit pas produire de brouillage;
  2. L’appareil doit accepter tout brouillage radioélectrique subi, même si le brouillage est susceptible d’en compromettre le fonctionnement.

Este produto está homologado pela Anatel, de acordo com os procedimentos regulamentados pela Resolução nº. 242/2000 e atende aos requisitos técnicos aplicados.

Para maiores informações, consulte o site da ANATEL www.anatel.gov.br

Este equipamento não tem direito à proteção contra interferência prejudicial e não pode causar interferência em sistemas devidamente autorizados.

Hinweis: Die Prüfung der normgerechten elektromagnetischen Verträglichkeit beruht auf der Verwendung der mitgelieferten und empfohlenen Kabeltypen. Bei Verwendung anderer Kabeltypen kann die elektromagnetische Verträglichkeit beeinträchtigt werden.

Die CE-Konformitätserklärung ist erhältlich bei: www.shure.com/europe/compliance

Bevollmächtigter Vertreter in Europa:

Shure Europe GmbH

Zentrale für Europa, Nahost und Afrika

Abteilung: EMEA-Zulassung

Jakob-Dieffenbacher-Str. 12

75031 Eppingen, Deutschland

Telefon: +49 7262 9249-0

Telefax: +49 7262 9249-114

E-Mail: info@shure.de